Standortanalyse

Ein geeigneter Standort

Die sorgfältige Analyse möglicher Projektstandorte mit allen den zur Verfügung stehenden Einsatzstoffen ist eine Grundbedingung für den Erfolg einer Biogasanlage. Sie beeinflusst in hohem Maße deren Rentabilität und Sicherheit.

Deshalb richtet sich unser Hauptaugenmerk vor der Suche eines geeigneten Standorts auf eine analytisch fundierte Auswahl der örtlichen Gegebenheiten – verbunden mit einer konkreten Bedarfsermittlung. Für künftige Bauvorhaben stellen sich uns dabei einige Fragen von primärer Bedarfsermittlung.

Bedarfsermittlung

  • Welche wirtschaftliche Attraktivität besitzt die betreffende Region?
  • Welche Zukunftsperspektiven ergeben sich im Hinblick auf deren Entwicklung?
  • Welche Vorteile bieten sich dem Erwerber bzw. dem Nutzer der Biogasanlage?
  • Welche lokale, regionale und überregionale Marktsituation ist zu erwarten?

Nach positiver Bewertung der entsprechenden Antworten beginnt die Phase der akribischen Detailprüfung. Hierfür recherchieren wir eine Reihe aufschlussreicher Beurteilungskriterien.

Beurteilungskriterien

  • langfristig gesicherte Einspeisetarife
  • Wärmeverwertungsmöglichkeiten
  • Flächenauslastung, Flächenerträge der Einsatzstoffe
  • Viehbestand
  • Mögliche Verwertung von Cofermenten
  • Transportwege
  • Emissionsschutz und Immissionsschutz
  • Gesetzliche landesspezifische Vorschriften
  • Erzielbare Rendite
  • Aufschlüsselung spezieller und kundenspezifischer Bedarfssegmente

Der von uns geforderte, hohe Qualitäts- und Sicherheitstandart bei Biogasanlagen bedarf der konsequenten Auswertung aller für die Standortbeurteilung relevanten Analyse-Möglichkeiten. Erst dann sind wir in der Position, den idealen Standort für ein Neubau oder Erweiterungsprojekt festzulegen.

Wenn Lage, Qualität und Wertigkeit eines Biogasanlagenstandorts unserem detaillierten Anforderungskatalog entsprechen, kann schließlich mit der Investition begonnen werden.